Blogvorstellung: Tex-Block

Blogvorstellung: Tex-Block

Nachdem eine Woche vergangen ist, darf ich hier wieder einen Blog vorstellen. Diesmal geht es um Thomas. Dieser bloggt auf Tex-Block seit mittlerweile über einem Jahr.

Hallo Thomas, bei einem Besuch auf deiner Webseite fällt einem gleich das kreative Logo ins Auge. Was machst du Beruflich? Verbindest du Blog und Arbeit?

Hallo liebe Leser! Ich blogge auf www.tex-block.de und habe vor kurzem meine Ausbildung zum Grafik Designer beendet. Jetzt werde ich Interface Design studieren und bin auch in diesem Bereich weiterbilden. Wie man sehen kann arbeite ich in der Werbebranche – total kreativ, was auch mein dynamische Logo aussagt 😉 Blog verbinde ich nicht der Arbeit, es ist vielmehr ein Hobby, mit dem ich anderen Leuten helfen und begeistern möchte. Das ist wirklich das, was bloggen für mich ausmacht.

Wie kamst du dazu einen Blog zu starten? Was war damals der Grund?

Das war eine recht komische Geschichte: Währrend meiner Ausbildung haben wir mit der Klasse Arbeiten aus dem letzten Ausbildungsjahr angeschaut, um zu erfahren, was wir später machen müssen. Es war für viele nicht zu faszinierend, sondern auch deprimierend! Das Problem war, das sich manche einfach als Schlecht empfunden haben – dabei kann jeder etwas anderes besser. Sonst würde es doch langweilig sein?! Daher dachte ich mir, dass ich mit Tutorials und Zeichenkursen meiner Klasse, aber auch anderen Menschen helfen könnte. Nun ja, seit einem Jahr blogge ich und vor über einem Monat bin ich auf meine eigene Domain umgestiegen 😉

Nutzt du deinen Blog als Plattform zum erhalt neuer Aufträge? Wenn ja, wie effektiv ist soetwas, hast du damit bereits Erfahrungen gemacht wenn nicht, denkst du es könnte gut funktionieren?

Momentan noch nicht! Ich selbst biete mich erst seit kurzem als Grafik Designer an, sprich Flyer, Plakate, Visitenkarten und vieles mehr anbieten. Langsam aber sicher mache ich mich auch gerade an meine eigenen Themes für WordPress. Da kann sich also jeder melden! Aber auch wenn ich noch in den Startlöchern stehe: Sobald mein Portfolio ausgereift ist, werde ich offline für mich werben! Am Besten geht das natürlich mit Flyer, aber auch Plakaten. Wir werden sehen, was die Zukunft bringen wird!


Wem würdest du deinen Blog weiterempfehlen und aus welchem Grund?

Weiterempfehlen würde ich meinen Blog jedem, der mit Photoshop, Illustrator und der Typografie rumhantiert. Aber auch Menschen, die da Zeichnen lernen bzw. perfektionieren möchten. Aber nicht nur für kreative Menschen (ich gehe davon aus, dass jeder kreativ sein kann) wird etwas geboten – auch diverse News aus der Medienwelt wie YouTube, iPhone App’s und vieles mehr werden geboten. Schaut einfach mal rein und durchstöbert auch ältere Artikel 😉

Wie kommen deine Artikel zustande? Wo bekommst du Ideen und „Inspiration“?

Um ehrlich zu sein: Überall! Wenn ich unterwegs bin und mir plötzlich was einfällt, schreibe ich es sofort nieder. Ich kann nur jedem raten mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Es gibt so viele Dinge, über die man berichten kann – und somit auch seinen Blog mit News füttert! Twitter finde ich auch als tolle Quelle für Artikel. Aus einem kurzen Tweet kann man wirklich ausführliche Artikel schreiben, indem man sich selbst in die Materie einarbeitet. Wirklich ein klasse Dienst!

Nun noch eine letzte Frage die sicherlich viele interessiert: Wie siehst du deinen Blog in 5 Jahren? Wie hat er sich entwickelt und was dürfte sich geändert bzw. verbessert haben?

Verdammt gute Frage – ich kann mir gut vorstellen, dass es mehr Interaktionen zwischen den Usern geben wird. Ich möchte in den nächsten Monaten beispielsweise ein Forum eröffnen, in dem Bilder gepostet werden. So kann man Anregungen, Kritik aber auch Lob bekommen und sich hier und dort weiterbilden. Dieses »Füreinander« ist wirklich mein persönlicher Ansporn, meinen Blog leben zu lassen. Ich kann mir außerdem gut vorstellen, dass mein Blog für Künstler ein starkes Archiv mit vielen Tipps und Tricks für Zeichner bieten wird. Alles noch Vorstellungen: Ich kann nur raten immer daran zu arbeiten, auch wenn es manchmal schwer sein kann. Nie aufgeben und immer einen Mehrwert für User bieten – das macht einen Blogger aus!

Du möchtest das dein Blog hier ebenfalls vorgestellt wird? Bewirb dich mit einer E-Mail an: anmeldung@zafenat.de

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tex-Block im Visier – Interview Nr. 1 - [...] Das interessante Interview mit mir findet ihr auf: http://www.zafenat.de/2010/09/01/blogvorstellung-tex-block/ [...]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player