Twitter in den Blog integrieren

Twitter in den Blog integrieren

Die Verbindung zwischen Blog und Social Media dürfte von vielen als wichtig und fördernd gesehen werden – und das zurecht.

Sehr viele Blogger profitieren abseits von Werbung, mit der natürlichen Nutzung von Twitter & Co. Um dieses auch effektiv in den Blog zu integrieren, gibt es mehrere Möglichkeiten zwischen Plugins, Widgets und Codeschnippsel. Einige von ihnen, sollen hier in ihrer Funktion vorgestellt werden.

Vorbereitung: Die richtige Erweiterung finden

Im voraus lohnt es sich einige Gedanken um die Integration von Twitter zu machen. Wie und wo soll dieses in den Blog integriert werden und welchen Sinn soll die Erweiterung erfüllen? Hierbei dürfte man die Wahl zwischen diesen Möglichkeiten haben:

  • Codeschnipsel von Twitter selbst
  • Plugin installieren
  • Twitter-Grafik einfügen

Codeschnipsel von Twitter selbst nutzen

Twitter selbst bietet ihren Nutzern ein sehr praktisches Widget an. Dieses lässt sich sehr leicht anpassen und anschließend in die eigene Webseite integrieren.

Aufrufbar über diesen Link, müssen Nutzer hier ihren Twitter-Benutzernamen sowie einige Informationen zu Aussehen und Funktion des Widgets angeben.

Sucht man unter WordPress nach Twitter-Plugins, findet man zahlreiche Erweiterungen vor. So ermöglicht z.B. WP HL Twitter das automatische einblenden eines Twitter-Widgets in der Sidebar.

Plugin installieren

Wie manche bereits bemerkt haben, besitze ich für meinen Blog ein Plugin für Twitter. Dieses stellt den bekannten „Tweet“-Button im Artikel automatisch dar. Hierfür nutze ich das Plugin „Twitter Goodies“.

Mit Twitter Goodies kann ich bequem die Eigenschaften des Tweet-Buttons festlegen. Hierzu zählt zum einen die Position, sowie das Aussehen.

Twitter Grafik einfügen

Ein guter Weg um interessierten Nutzern von Twitter einen leichten Übergang zum Folgen bereitzustellen, ist die Integration eines Twitter-Logos. Ein gutes Beispiel hierfür dürfte z.B. Bohn’s Blog sein. Hier wurde nicht nur eine Twitter-Grafik sondern gleichzeitig RSS und auch Facebook integriert – eine praktische Übersicht für Nutzer die mit dem Blog verbunden sein wollen.

Grafiken für Twitter sind im Web zahlreich. Eine gute Quelle dürfte sicherlich diese Webseite sein.

© Bild: flickr / JoshSemans

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player