Blogtypen vorgestellt Teil 3: Gemischte Blogs

Blogtypen vorgestellt Teil 3: Gemischte Blogs

Nachdem ich die letzten Male News-Blogs und private Blogs vorstellt hatte, soll es heute um eine ziemlich allgemeine und große Gruppe gehen: gemischte Blogs.

Wie der Name bereits erkennen lässt, finden sich hier verschiedenste Informationen ein die zwischen aktuellen News bis hin zu Buchvorstellungen und einfachen Fotos gehen.

Doch wie viel Sinn haben solche Blogs und warum sollte man gut darüber nachdenken eben so einen zu starten?

Was macht gemischte Blogs aus?

Gemischte Blogs zeugen von einem breiten Themenspektrum womit sie auch oft an private Blogs stoßen. Somit sind sie keiner genauen Gruppe zuzuordnen – was sich auch an ihren Themen erkennen lässt.

Auch wenn gemischte Blogs die meisten Freiheiten zu haben scheinen, ist dies selten der Fall. Besucher kommen auf die Webseite und sehen sich einer Themenflut gegenüber, aus der sie nur teilweise interessantes entnehmen können. Diese Besucher suchen sich nun relevante Informationen heraus oder verlassen den Blog schlagweise.

Gleichzeitig sind es wohl gemischte Blogs mit denen die meisten angehenden Blogger beginnen. Nach einem Thema suchen, schreibt man jedes interessant aussehende Thema wieder und hofft auf solche, die das ähnlich sehen. Unter diesen Schwierigkeiten ist ein gemischter Blog auch oft nur kompliziert zu meistern.

Wer trotzdem über mehrere Themen schreiben will sollte darüber nachdenken, weitere Blogs zu starten.

Besser getrennt – warum mehr Blogs besser sind als einer

Es gibt viele Gründe weshalb es sich lohnt, weitere Blogs zu starten. Mögliche Vorteile eines solchen Wechsels können folgende sein:

  • Mehr Kommentare durch Stammleser da diese nur noch eine Thematik vorfinden
  • Mehr Besucher von Suchmaschinen da ein thematischer Schwerpunkt und somit Keywords gesetzt sind
  • Bessere Angabe zur Zielgruppe von Sponsoren und Interessierten an Werbebannern bzw. Werbeartikel

Ein gutes Beispiel für getrennte Themen sind die Blogs von Susi und Torsten. Diese führen, neben ihrem Hauptblog Netz-OnlineSchmunzelbiene und Blogfix. Auch hier wurden weitere Webseiten erstellt nachdem man merkte, dass man neben dem Hauptblog seinen Gedanken auch anderorts freien Lauf geben will.

Ein weiteres Beispiel findet sich bei Peer Wandiger ein. Nachdem dieser lange auf Selbständig im Netz geschrieben hatte, startete er parallel Blogprojekt wo er informative Meldungen für Blogger verfasst. Auch ich führe neben Zafenat die Webseite Techoblog.de und weitere. Auch wenn ich dort nicht oft schreibe, kann ich Meldungen rund um das Web und den damit verbundenen Faktoren dort loswerden.

© Bild: flickr / kyz

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player