Blogtypen vorgestellt Teil 4: Thematisch orientierte Blogs

Blogtypen vorgestellt Teil 4: Thematisch orientierte Blogs

Heute endet meine kurze vierteilige Artikelserie zum Thema Blogtypen. Als letzter Typ, sollen die thematisch orientierten Blogs vorgestellt haben.

Mit einer klarer Zielgruppe und Thema, ist dieser Blog nicht nur bei Lesern sondern auch bei Suchmaschinen beliebt.

Auch unter Einsteigern sind thematisch orientierte Blogs gern gesehen. Meist mit dem Hobby verbunden, wird so über Fotografie, Sport, Essen und vieles mehr geschrieben.

Was macht thematisch orientierte Blogs aus?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, zeugen thematisch orientierte Blogs vor allem von einem festgelegten Thema und somit meist auch einer genauen Zielgruppe (Bsp. Blog über australische Studentenwohnheime). Meist stehen hinter diesen Blogs auch Menschen, die das Thema interessiert und mit ihren Interessen übereinstimmen.

Durch den Schwerpunkt lassen sich auf dem Blog auch meist gut Stammleser aufbauen. Diese werden Artikel vorfinden, die größtenteils mit den gesuchten Informationen übereinstimmen und auch in Zukunft relevant sein könnten.

SEO: Google liebt thematisch orientierte Blogs

Thematisch orientierte Blogs haben den großen Vorteil, dass sie mit ihrem Schwerpunkt und Keywords (Bsp. Blog über australische Studentenwohnheime -> Australien, Studenten, Universität, Wohnheim) bei Google gut ankommen. Die Suchmaschine sieht ähnliche Themen und kann den Blog so gut einordnen.

Eine gute Ansammlung an nützlichen Tipps zum Start eines Blogs, findet sich unter Bohncore und auch bei Peer Wandiger auf Blogprojekt an.

Thematisch orientierte Blogs: Zusammengefasst

  • Vorteile
    • Klares Thema für bessere Erkennung durch Suchmaschinen
    • Schnelleres Finden von richtigen Artikelthemen
    • Schnellerer Aufbau von Stammlesern
    • Bessere Möglichkeit für Werbeintegrierung
    • Bessere Möglichkeit zur passenden Verlinkung mit anderen (Twitter, Blogs)
  • Nachteile
    • Nach Start in der Auswahl von Themen für Artikel eingeschränkt
    • Eingeschränkte Nutzung von passender Werbung
    • Eingeschränkte Auswahl an Werbepartnern

© Bild: flickr / zipckr

1 Kommentar

  1. Hi Viktor, vielen Dank für die Erwähnung in deinem Artikel. Auch die Artikelserie ist interessant, wobei ich auch die beiden mittleren Teile noch gar nicht gelesen habe. Aber abgespeichert sind sie 😉

    grüße Ralf

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player