Wenn die Muse verlässt: Ideen für Blog-Artikel finden

Wenn die Muse verlässt: Ideen für Blog-Artikel finden

Immer wieder kommt es vor, dass man als Blogger im WordPress-Backend vor einem neuen Artikel sitzt und nicht weiß, womit man diesen füllen soll.

Hierbei gibt es zahlreiche Wege, die man in solchen Situationen zur Inspiration nutzen kann.

1. Quellen anzapfen

Im deutschen Raum gibt es zahlreiche Blogs, auf denen täglich neue Artikel zu den unterschiedlichsten Themen erscheinen. eben diese Blogs kann man zur Inspiration nutzen.

Wichtig ist hierbei, dass man die Idee des bereits geschriebenen Artikels nicht komplett übernimmt, sondern auf dieser aufbaut. So kann man z.B einen Artikel mit dem Thema „Schritt für Schritt einen Blog aufbauen finden“ und aus diesem einen eigenen Artikel mit dem Titel „Meine ersten Schritte: Wie ich meinen Blog startete“.

Freundlich kann man hierbei mit Verlinkung erwähnen, welcher Blogger mit seinem Artikel die Idee dazu gebracht hat. Blogs, die als Quelle dienen könnten, sind folgende:

2. Nachdenken und kreativ werden

Oftmals hilft es bereits, sich etwas Zeit zu lassen, um kreativ zu werden, da zahlreiche Ideen im Kopf eines Bloggers nur darauf warten auf die Webseite gebracht zu werden. Einfacher wird dies, wenn man einigen Strategien folgt:

  • Aktuelle Themen: Ein Blick auf aktuelle Themen in der Blogger- und Nachrichtenwelt reicht meist für einen kreativen Impuls. Ansehen kann man hierfür auf die aktuelle Zeitung, ein Online-Portal (z.B. Spiegel Online) oder auch Twitter.
  • Back to the Roots: Auch ein Blick zurück kann kreative Ideen fördern. Fragen wie „Mit welchen Themen fing mein Blog an?“, „Wofür hatte ich meinen Blog gegründet?“ können hilfreich sein.
  • Vergangene Erfahrungen: Parallel zum Blick an den Anfang sollte man auch die letzten Aktivitäten ansehen. So kann z.B. ein kürzlich gelesenes Buch in einem Review vorstellen, ein neu integriertes WordPress-Plugin empfehlen oder über ein Partnerprogramm schreiben.

3. Für die Zukunft: Vorbereitet sein

Um überhaupt nicht erst in die Situation zu kommen, keine Idee für einen Blog-Artikel zu haben, kann man bereits zuvor Maßnahmen zur Vorbeugung treffen.

Diese sieht so aus, dass man sich bei jeder Idee für einen neuen Blogartikel diese direkt aufschreibt und z.B. im E-Mail-Fach oder direkt im Backend von WordPress als Entwurf sichert. Eine Kurz-Notiz kann so aussehen:

Ideen für Blog-Artikel finden

  1. Andere Quellen nutzen
  2. Nachdenken
  3. Für die Zukunft vorbeugend handeln

Link (zu einem passenden Artikel).

Der Vorteil gegenüber dem einfachen Sichern einer Überschrift ist hier, dass man bereits weiß, wie in etwa der Artikel strukturiert werden soll. Fängt man später mit dem Schreiben an, fällt es um einiges einfacher.

© Bild: flickr / photosteve101

1 Kommentar

  1. Hallo Viktor,

    sehr schöner Artikel. Sowas liegt in meinen Entwürfen auch noch rum. Natürlich muss ich diesen jetzt ändern 😉

    Hab gerade eben einen ähnlichen Artikel veröffentlicht. Bei mir geht es darum ein Blog-Tief zu überwinden. Geht ja fast in die gleiche Richtung.

    Viele Grüße
    Stefan

Trackbacks/Pingbacks

  1. Geld verdienen mit Nischenblogs - [...] Artikel Wenn die Muse verlässt: Ideen für Blog-Artikel finden beschreibt dabei, wie man bei einem Blog-Tief trotzdem neue Artikel-Ideen…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player