Die eigene Webseite: Warum regelmäßiges Bloggen sinnvoll ist

Die eigene Webseite: Warum regelmäßiges Bloggen sinnvoll ist

Unter Bloggern findet man die unterschiedlichsten Ansichten zur Veröffentlichung von Artikeln vor. So bloggen manche nur, wenn freie Zeit vorhanden ist, die Inspiration einen überkommt oder Leser nach der Aktivität der Webseite fragen.

Erklären will ich hier, warum regelmäßiges Bloggen sinnvoll ist und wer davon profitieren kann.

Sieht man sich im Internet um wird man immer wieder auf Regelmäßigkeiten stoßen. Täglich veröffentlichten News-Seiten Artikel, wöchentlich veröffentlicht ein Unternehmen einen Newsletter und monatlich sendet werden Rückblick auf den jeweiligen Monat geworfen. Wo diese Regelmäßigkeit auf den ersten Blick lästig wirkt, zeigt ein genaueres Hinsehen, dass sie begründet und durchaus sinnvoll ist.

Suchmaschinen auf den Blog locken

Die meisten Blogs dürften heutzutage früher oder später mit Suchmaschinen wie Google in Kontakt kommen. Zusammenhängen dürfte dies mit der Tatsache, dass Besucher eben über hier veröffentlichte Sucheingaben auf den Blog weitergeleitet werden und hier zu Stammlesern werden.

Doch damit Blogbeiträge in den SERPs (Search Engine Result Pages) landen, müssen diese erstmal von Google indexiert werden. Hier dürfte der Faktor Regelmäßigkeit ins Spiel kommen. Denn veröffentlicht man als Blogger häufiger und regelmäßig Artikel, so merkt sich der Google-Roboter dies und besucht den Blog in kürzeren Abständen.

Das Ergebnis dieser schnelleren Besuche ist, dass der jeweiligen Artikel nach einer geringeren Wartezeit in den SERPs aufgenommen wird und von dort von Besuchern angeklickt werden kann.

Besucher durch regelmäßigen Content anlocken

Doch nicht nur Suchmaschinen wie Google werden durch regelmäßig veröffentlichte Artikel angelockt, sondern auch Blog-Leser. Ähnlich wie der Google-Roboter merken sich diese, wenn täglich ein neuer Beitrag erscheint und schauen des Öfteren auf dem Blog vorbei, um neue Artikel zu verfolgen.

Vorteilhaft sind regelmäßige Artikel auch bei der Nutzung von Facebook oder Twitter. Denn ein Tweet bzw. eine Statusmeldung, die nur einmal in der Woche erscheint, wird um einiges schneller übersehen und vergessen, als eine tägliche Meldung.

Regelmäßiges Bloggen ohne Zeitplanung

Viele werden feststellen, dass ein regelmäßiges Bloggen aufgrund Arbeit, Kindern, Motivation oder anderen Faktoren einfach nicht möglich ist. Als Alternative findet man hierfür jedoch mittlerweile zahlreiche Tools im Internet an, die dabei helfen können.

Bereitgestellt wird z.B. unter WordPress das Planen von Artikeln. Bequem können Blogger also z.B. drei Artikel am Wochenende vorschreiben und diese über die Tage verteilt veröffentlichen. Empfehlenswert ist es hierbei, immer wieder nach neuen Kommentaren Ausschau zu halten, um diese freizuschalten oder passende Antworten bereitzustellen.

Praktische WordPress-Plugins ermöglichen zudem, dass veröffentlichte Artikel direkt bei Twitter gemeldet werden. Nutzen kann man hierfür z.B. die Erweiterung Twitme (Ende des Artikels).

Eure Meinung

Was haltet ihr von regelmäßigen Artikeln im Blog und wie veröffentlicht ihr eure Beiträge? Hinterlasst einen Kommentar, in welchem ihr von eurem Blog-Rythmus erzählt.

© Bild: flickr / Barnaby

1 Kommentar

  1. Bei mir ist das so: Wenn ich etwas habe, dann poste schreibe ich es und wenn nicht, dann eben nicht…! Meine Artikel selbst werden auch auf Twitter und co. automatisch verschickt, ist ein tolle Eigenschaft 🙂

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player