Anleitung: Das Plugin WP to Twitter mit dem WordPress-Blog verbinden

Anleitung: Das Plugin WP to Twitter mit dem WordPress-Blog verbinden

Am Donnerstag hatte ich über das Thema „Sommer: Ist Urlaub vom Blog sinnvoll?“ geschrieben und hierbei das Plugin WP to Twitter vorgestellt. Da die Integration in den WordPress-Blog nicht sonderlich einfach ist, veröffentliche ich hier eine passende Anleitung.

Möglich wird mit WP to Twitter das automatische Versenden von Statusmeldungen zu Twitter, wodurch ein Blog und der dazugehörige Twitter-Account teilweise automatisiert werden kann.

WP to Twitter runterladen

Bevor man das WordPress-Plugin WP to Twitter nutzen kann, muss man es in den Blog runterladen und es hier aktivieren. Möglich wird dies z.B. durch das CMS selbst, wo man, nach der Anmeldung, in der Sidebar den Eintrag „Plugins“ vorfindet.

Ein Klick auf „Installieren“ und die anschließende Suche nach „WP to Twitter“ reicht aus, um das Plugin von dem Autor Joseph Dolson zu finden. Nun muss es lediglich heruntergeladen und anschließend aktiviert werden.

Blogger können die Erweiterung auch von der Webseite des Plugin-Verzeichnisses runterladen und per FTP in wp-content/plugins/ hochladen. Auch hier muss man über das CMS das WordPress-Plugin aktivieren.

Das WordPress-Plugin installieren

In der Rubrik „Einstellungen“ kann man nun den Eintrag WP to Twitter vorfinden und darüber damit beginnen, die Erweiterung einzurichten. Beginnen kann man hier mit dem Link zur Twitter-Devolopers-Webseite. Hier müssen Blogger die Anmeldedaten für den Twitter-Account eingeben und anschließend damit beginnen, das bereitgestellte Formular auszufüllen.

  • Name: Hier kann der Name des Accounts eingetragen werden.
  • Description: Eine Beschreibung mit einigen Wörtern, die frei eingegeben werden kann.
  • WebSite: Eingeben muss man hier die komplette korrekte URL der Webseite.
  • Callback URL: Wiederholt die URL der Webseite.

Nach der Bestätigung der bereitgestellten Nutzungsbedinungen sowie der Eingabe des Captchas kann auch schon der Vorgang abgeschlossen werden.

In dem neuen Fenster kann man unter „Settings“ die Einstellungen zur Nutzung des Accouns ändern. Benötigt wird hier der Punkt „Read and Write“ sowie das anschließende Bestätigen der Auswahl. Nach einer kurzen Verarbeitungszeit können die restlichen geforderten Informationen wie z.B. der Consumer Key oder der Acess Token eingegeben werden. Erreichen kann man einige der Daten erst, nachdem man den Button „Create my access token“ angeklickt hat.

Im Backend kann man nun „Connect to Twitter“ auswählen und so die benötigte Verbindung zwischen Twitter-Account und WordPress-Blog herstellen. Fehlen dürften hier nur noch die Modifikationen, die sich jedoch in der Regel von selbst erklären.

Hat man sämtliche Einstellungen abgearbeitet, kann man bereits mit der Nutzung von WP to Twitter beginnen. Ein neu veröffentlichter Artikel wird, falls festgelegt, also direkt an den Twitter-Account mit dem passenden Link weitergegeben.

Eine Frage offen geblieben?

Sollte dir etwas nicht klar sein, kannst du gerne hier einen Kommentar hinterlassen und deine Problematik schildern. Soweit es mir möglich ist werde ich hier zu eine passende Antwort bereitstellen.

Viel Spaß mit dem Plugin WP to Twitter!

© Bild: flickr / eldh

6 Kommentare

  1. Hallo, komme nicht weiter bei „Access token“ eingeben! Kannst Du mir ab da helfen.
    Gruß
    Andreas

  2. @Andreas: Sorry, dass ich erst jetzt antworte.

    Zu deiner Frage: Hast du auf der Webseite von Twitter auf „Create my access token“ geklickt? Hier solltest du die passenden Daten erhalten.

  3. Danke für die Anleitung. Genau danach habe ich gesucht. 😉

  4. Vielen Dank für die gute Anleitung. Hat super funktioniert.

  5. Hmm, soweit hat alles geklappt, aber er sagt mir immer wieder folgendes: OAuth Authentication Failed. Your server time is not in sync with the Twitter servers. Talk to your hosting service to see what can be done.

    Was muss ich hier machen? Freue mich auf schnelle Antwort.

    LG

  6. Hallo Tina,
    ich glaube hier gibt es hilfreiche Informationen zu deinem Problem: http://wordpress.org/support/topic/plugin-wp-to-twitter-wp-to-twitter-error. Es scheint an dem Hoster zu liegen…
    Gruß,
    Viktor

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player