Polyphasischer Schlaf Tag 18: Meine neuen Schlafgadgets

Polyphasischer Schlaf Tag 18: Meine neuen Schlafgadgets

Ich habe bereits mehrmals berichtet, dass ich Probleme mit der Kernschlafzeit habe. Dabei geht es weniger um das Einschlafen, eher um das Aufstehen, wo ich mich immer wieder durchquälen muss. Zur Unterstützung teste ich zwei neue Schlafgadgets.

Wegen dem Problem mit dem Einschlafen hatte ich im Web nach Möglichkeiten gesucht, die ein besseres Aufwachen erlauben. Gestoßen bin ich dabei auf das Philips Wake-Up Light. Das Gerät simuliert etwa 30 Minuten vor dem eigentlichen Losgehen des Weckers einen Sonnenaufgang, der dann, beim Klingeln, die höchste Helligkeitsstufe erreicht.

Das Licht ist sehr angenehm, doch war ich mir trotzdem nicht sicher, ob das Produkt beim Aufstehen wirklich eine Hilfe sein würde. Meine Hoffnungen wurden nicht enttäuscht. Interessanterweise war ich am nächsten Morgen gegen 4 Uhr wesentlich wacher als sonst und konnte gut in den Tag starten. Amüsant war übrigens die Wirkung auch für meine Frau, die von dem Wecker ebenfalls sehr wach wurde.

Bisher habe ich das Gerät über drei Nächte getestet und kann wirklich sagen, dass mir das Aufwachen wesentlich leichter fällt. Verantwortlich ist hierfür sicherlich das Licht, das den Körper langsam aus dem Schlafmodus holt und aktiv werden lässt. Das Produkt kann ich jedem empfehlen, der Probleme mit dem Aufwachen beim Polyphasischen Schlaf hat.

Besser schlafen mit dem Wasserkissen

Während der Kernschlaf mir Probleme beim Aufstehen bereitet, sind es die Powernaps, bei denen ich nicht schnell genug einschlafen kann. Helfen sollte mir dabei ein Wasserkissen. Hierbei handelt es sich um ein Wasserkissen von Mediflow, das ich speziell kombiniert mit dem Polyphasischen Schlaf teste.

Gewählt habe ich das Modell mit der Größe 40 x 80 Zentimeter. Der Hersteller erklärte mir, dass dieses Modell in Deutschland am besten verkauft wird (der Rest der Welt wählt größere Modelle). Das Produkt wird nach gewünschtem Härtegrad mit Wasser gefüllt und dann von Luft befreit. Dann kann auch schon das Schlafen beginnen.

Ich war gespannt auf das Kissen gewesen und wurde nicht enttäuscht. Das Wasser passt sich meinem Kopf und dem Nacken an, wodurch ich sehr bequem lag. Das Einschlafen ging damit wirklich besser. Meine Sorge, dass die Kälte des Wassers auf den Stoff übergehen würde, war unbegründet.

Ich werden in den nächsten Tagen den Härtegrad womöglich etwas erhöhen, bin aber mit dem Modell sonst sehr zufrieden. Wir denken darüber nach uns ein zweites Kissen zu kaufen.

Mit diesen zwei Produkten ausgestattet hoffe ich meine Sorgen um den Polyphasischen Schlaf aus der Welt jagen zu können. Ein Bericht nach einer längeren Testzeit folgt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player