Strichcodes: Mehr als Hieroglyphen

Strichcodes: Mehr als Hieroglyphen

Sehe ich mich die Strichcodes auf Büchern, DVD’s und allgemeinen Verpackungen an, sehen die Ausführungen für mich nicht weiter wichtig aus. Gerade Online-Händler sollten jedoch wissen, wie wichtig die damit verbundenen Informationen sind und was diese erkennen lassen.

Internethandel hatte in einem Blog-Beitrag eben über dieses Thema berichtet und geht dabei der Frage „Wie kommen Händler an den Code?“ auf den Grund. Gesprochen wird hier nicht über irgendeinen Code, sondern den EAN (European Article Number).

Genutzt wird dieser Code unter anderem bei Amazon, wo es um das Einweisen eines eindeutigen Codes geht. Der Vorteil? Bei verschiedenen Datenabfragen kann so genau ermittelt werden, um welches Produkt es geht. Flüchtigkeitsfehler, wie das Vertrauschen zweier Produkte, ist somit nicht mehr möglich – vorausgesetzt es werden Zahlendreher vermieden.

Wer bei Amazon verkaufen will, benötigt entweder die EAN oder einen ähnlichen Code, wie die bekannte ISBN oder die von Amazon eingeführte ASIN. Da das von einem Online-Shop-Betreiber zum Verkauf erworbene Produkt in der Regel bereits mit so einem Code ausgestattet ist, kann man diesen einfach übertragen und dann auch schon die damit verbundenen Details (Produktbilder, Beschreibungen) einholen.

Ohne EAN-Codes kommt kein Online-Händler aus

Es ist klar: Ohne EAN oder einem ähnlichen Code ist die bequeme Zusammenarbeit mit Amazon als Verkäufer nicht möglich. Was jedoch tun, wenn das Produkt selbst hergestellt wurde und noch nicht per Code eingetragen ist? Für solche Fälle finden sich in Deutschland das Unternehmen GS1.

Jährliche Gebühren können jedoch zum Problem werden. Internethandel erklärt über den oben verlinkten Blog-Beitrag, ab welcher Produktmenge die Nutzung halbwegs bezahlbar ist und warum es trotzdem nicht empfehlenswert ist, auf Alternativen zu wechseln.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player