Offtopic Buchbesprechung: Love, Grill & Chill

Offtopic Buchbesprechung: Love, Grill & Chill

Wer Selbstständig ist und dabei nicht gerade ein Restaurant leitet, kommt meist selten zum Kochen. Dabei kann das Zubereiten von etwas umfangreicheren Mahlzeiten nicht nur Spaß machen, sondern ein guter Ausgleich zur Arbeit am Computer sein. Passend dazu stellt Frank Heppner das Buch „Love, Grill & Chill“ bereit.

„Love, Grill & Chill“ von Rösle ist ein interessantes Kochbuch, das mit vielen Rezepten eine Verbindung zwischen dem europäischen und asiastischen Geschmack herstellt. Wie der Name bereits verrät, wird hier gerne mit dem Grill gearbeitet, was bei der Fleischzubereitung natürlich ideal ist.

Die Tipps zu Beginn

Love, Grill & Chill präsentiert sich als edles Kochbuch, wo es um häufig selten vorzufindene Rezepte geht. Interessant ist dazu die Einleitung, wo der Aufbau der Mahlzeiten präsentiert und passende Fleischssorten, Biere und Beilagen präsentiert werden.

Gerade für Einsteiger ist die doppelseite „Praktisch“ interessant. Hier geht es um die passenden Utensilien, mit denen die Zubereitung der Mahlzeiten am Grill besser gelingt. Auch wenn Grillen für die meisten wenig mit Salat zu tun hat, wird auch dazu eine Übersicht bereitgestellt.

Zu den Rezepten von Love, Grill & Chill

Kommen wir zum wichtigsten Teil des Buches: Rezepte. Das Buch glidert diese in die Rubriken Erde, Feuer, Luft und Wasser. Hier warten über 50 Rezepte auf die Zubereitung, darunter immer wieder Feinheiten, wie die Chickenwings-Marinada oder Malaysische Fleischspieß mit gebratenen Nudeln und pikaner Erdnuss Sauce.

Die Rezepte sind jeweils mit einem kurzen Kommentar versehen und bieten dann Zutaten für 4 Personen, Informationen zur Grillzeit und dann eine Erklärung zur Zubereitung. Der Punkt „Profiliga“ gibt Tipps für erfahrenere Köche bzw. Griller.

Die Rezepte sind klasse, jedoch oftmals mit Zutaten versehen, die man entweder nicht oder nur selten im Supermarkt erhält. Gerade in kleineren Städten, wie es bei uns der Fall ist, sind zudem Märkte selten. Perlhuhnbrust, Hummerschwänze, Sailblingsfilets – nicht immer leicht erhältlich.

Als Technik-Fan war ich besonders von dem QR-Code-Register am Ende des Buchs begeistert. Dort werden alle Rezepte alphabetisch aufgelistet und mit jeweils einem QR-Code ausgestattet. Scannt diesen mit eurem Smartphone und lasst die Webseite mit dem dazugehörigen Rezept laden – ideal für den Gang zum Supermarkt. Solche Extras sollte jedes Kochbuch haben.

Für spontane Kochaktionen ist „Love, Grill & Chill“ weniger gut geeignet, jedoch ideal für mal etwas längeres Stehen am Grill. Einfach das Kochbuch aufschlagen, das Rezept per QR-Code scannen oder abschreiben und dann auch schon auf Einkaufstour gehen. Je nach Mahlzeit empfehle ich euch das Einkaufen kurz davor (bei frisch benötigten Lebensmitteln) oder aber am Wochenende, wo die Zeit einen kleien Bummel über Märkte zulässt.

Das Buch ist beim Verlag Rösle für knapp 30 Euro erhältlich. und wurde über Blog dein Buch bereitgestellt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player