Amazon mischt den Markt auf: Prime Instant Video

Amazon mischt den Markt auf: Prime Instant Video

Ich habe lange auf ein Angebot gewartet, dass Streaming von Filmen und Serien über das Web zu einem guten Preis erlaubt. Heute berichte ich euch über Amazons Prime Instant Video, ein neuer Dienst, der eben das erlauben soll. Lernt ihn kennen und sichert euch über diesen Link 30 Tage kostenfreies und unverbindliches Testen.

Amazon Instant Video bezeichnet einen Dienst, der euch den Einstieg in die digitale Welt rund um Filme und TV-Serien erlaubt. Alles was ihr braucht, ist ein Amazon-Account, eine Internetverbindung und den Zugriff auf Amazon Instant Video, über den oben genannten Link. Mit Prime- oder Prime-Instant-Video kann man dabei streamen und muss Filme nicht im Einzelabruf ausleihen oder kaufen.

Amazon Prime Instant Video führt aktuell um die 1500 Filme und über 800 Serien. In Amazon Instant Video, wo Filme gekauft oder ausgeliehen werden können, ist die Auswahl deutlich höher. Hier trifft man auf um die 6000 Filme und knapp 1500 Serien. Auszugehen ist jedoch davon, dass die Datenbank in Zukunft enorm wachsen wird. Folgende Angebote sind zum direkten Streaming interessant:

  • Ich – Einfach unverbesserlich
  • Iron Man
  • The Big Bang Theory (Serie)
  • Doctor Who (Serie)

Ich streame einen Film über Prime Instant Video

Für den Start teste ich Fast Five, der bekannte Teil aus der Fast and Furious-Reihe. Nach dem Klick auf „Jetzt ansehen“ habe ich die Lizenzvereinbarungen für Amazon Instant Video zu bestätigen. Dann kann das Streaming über den Browser auch schon beginnen.

Der Dienst läuft über Silverlight, bietet aber leider keine Einstellungsmöglichkeiten bzgl. der Qualität. Bei langsameren Internetverbindungen müsste man also vielleicht längere Zeit warten. Der Film Fast Five lädt schnell (LTE) und kann nach etwa 10 Sekunden bereits begonnen werden. Ein Blick auf die Zeitleiste zeigt, dass direkt nach dem Start bereits 3 Minuten geladen sind. Es sollte beim Abspielen also keine Probleme geben.

Ideal ist, dass man Videos auch auf kompatible Geräte herunterladen kann. Im App Store suche ich daher nach der App, bekomme aber keine Ergebnisse angezeigt. Auch der Aufruf über den Browser bringt mich zu einer leeren Seite. Gerne hätte ich die Download-Option für das Ansehen unterwegs verwendet. Hier dürfte Amazon aber in Kürze aktiv werden und den Fehler beheben.

Amazon führt hier eine Liste mit unterstützten Geräten. Einige Smart-Fernseher, Apple-Geräte und Tablets können den Dienst verwenden, ebenso die Playstation und Xbox sowie Wii.

Mein Fazit zum Angebot

Ich muss zugeben, ich war zu Beginn skeptisch. Ein weiterer Streaming-Dienst, weitere monatliche Kosten. Ein genauerer Blick zeigt jedoch, dass Prime Instant Video wirklich einen näheren Blick lohnt. Mit einer monatlichen Gebühr von 8 Euro bzw. knapp 4 Euro (bei Buchung von Amazon Prime), zahlt man den Preis, den man für 2-4 Filme in der Videothek aufbringen müsste – bzw. für einen Film pro Monat. Das tolle ist zudem, dass man Prime Instant Video nach jedem Monat kündigen kann. Für Film- und TV-Fans daher eine gute Wahl.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Get Adobe Flash player